Schwingklub Zürcher Oberland

61. Rickenschwinget, Sonntag 5. August 2018

| Keine Kommentare

Bei heissem Sommerwetter fand der traditionelle Rickenschwinget auf der Rikener Passhöhe statt.

Bis fast zum Schluss blieb die Ausgangslage offen. Es herrschte ein emsiger Wechsel an der Spitze und eine Prognose, wer wohl zuletzt als Sieger zuoberst stehen würde, war schwierig abzugeben.

Tobias Krähenbühl

Zuletzt konnte sich Tobias Krähenbühl als Sieger feiern lassen. Nach einer Startniederlage verbuchte er vier Siege, was ihm zum Einzug in den Schlussgang verhalf. Sein Gegner Martin Roth konnte er mittels Gammen nach gut neun Minuten ins Kurzholz betten.

Schnurrenberger im vorderen Teil

Roman Schnurrenberger begann den Tag mit einem Gestellten und zwei Siegen. Dann musste er nach der Mittagspause eine Niederlage einziehen. Im fünften Gang folgte ein weiterer Sieg. Um ganz an die Spitze zu gelangen müsste er sich zuletzt erneut ein Sieg hohlen, dies gelang ihm aber nicht und so beendete er nach dem gestellten Kampf im sechsten Durchgang das Fest auf dem neunten Schlussrang.

Tobias Schmidlin und Benj Nock konnten beide sechs Gänge bestreiten, sie klassierten sich zuletzt aber im hinteren Teil der Rangliste.

 

Bericht Daniel Spörri

 

Zur Rangliste

http://www.esv.ch/feste/ranglisten_aktivschwinger/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.