Schwingklub Zürcher Oberland

3. Februar 2024
von Daniel Spörri
Kommentare deaktiviert für Lapsus bei der Mitgliederrechnung

Lapsus bei der Mitgliederrechnung

Liebe Mitglieder

Leider ist uns bei der Mitgliederpost ein Lapsus passiert. Der Mitgliederbeitrag kann mit dem QR Code nicht bezahlt werden, da die Referenznummer ungültig ist. In den nächsten Tagen wird Euch eine neue Rechnung zugestellt. 

Wir bitten um entschuldigung.

Mit Schwingergruss

 Daniel Spörri

Präsident Schwingklub Zürcher Oberland

16. Januar 2024
von Daniel Spörri
Kommentare deaktiviert für Thurgauer Nachwuchshallenschwinget, Amriswil, 13. Januar 2024

Thurgauer Nachwuchshallenschwinget, Amriswil, 13. Januar 2024

Zum Jahresbeginn stiegen 19 Oberländer Nachwuchsschwinger in die Zwilchhosen und sogleich durfte der erste Kategoriensieg gefeiert werden.

Lars Adam gewinnt zweites Schwingfest

Lars machte bereits in der vergangenen Saison mit Spitzenresultaten auf sich aufmerksam. Das Wintertraining nutzte er intensiv, um seine stärken auszubauen. Gleich am ersten Schwingfest im neuen Jahr konnte er dies beweisen. Im ersten Gang teilte er die Punkte mit dem Gegner und verbuchte ein Remis. Doch dann folgte Sieg auf Sieg. Auch im Schlussgang behielt er die Oberhand und konnte unter lautem Jubel von seinen Kammeraden auf die Schultern gehoben, und zum Kategoriensieger gefeiert werden. 

Kimi Litschi holte sich mit fünf Siegen und einer Niederlage den dritten Schlussrang und lancierte ebenfalls ein Spitzenresultat.

Kilian Heusser setzte sich mit vier Siegen und zwei Niederlagen auf den sechsten Schlussrang.

Der Bruder vom Festsieger, Ivan Adam wusste in seiner Kategorie ebenfalls zu überzeugen. Auch sein Notenblatt zeigten vier Siege und zwei Niederlagen auf.

Bericht Daniel Spörri

3. Januar 2024
von Daniel Spörri
Kommentare deaktiviert für 126. Berchtoldschwinget Dienstag, 2. Januar 2024

126. Berchtoldschwinget Dienstag, 2. Januar 2024

Für die Schwinger gilt das Berchtoldschwinget als Standortbestimmung der Aufbaufase, für die Zuschauer ein Treffpunkt wo man sich nach langer Schwingfestpause wieder begrüssen, und gemeinsam die Schwingerkost der 114 Athleten geniessen kann.


Schlegel gewinnt zum ersten Mal


Das Starterfeld liess auf ein spannendes Kopf an Kopf Rennen um den Tagessieg erwarten. Und so war es dann auch. Nach fünf Gängen stand Marcel Räbsamen an der Spitze, dicht gefolgt von Werner Schlegel. Die beiden Trainingskollegen griffen im Schlussgang ab der ersten Sekunde in die vollen und lieferten sich einen spannenden Schlagabtausch. Nach rund 1.44 Minuten brachte Schlegel Räbsamen mit Kurzzug auf den Boden und musste ihn dort nur noch auf den Rücken und somit zum gültigen Resultat drehen. Werner Schlegel gewinnt das Berchtoldschwinget zum ersten Mal in seiner Karriere.


Zwei Auszeichnungen und ein ,,vierteli’’ zu wenig


Auch die Oberländer waren mit einer beschaulichen Anzahl Schwinger am Start. Am Abend schauten zwei Auszeichnungen und eine knapp dahinter Platzierung heraus.
Remo Ackermann startete mit einem Sieg gegen Janis Schick, dann errang er ein Remis gegen den Eidgenössischen Kranzschwinger Patrick Räbmatter heraus. Weiter konnte Ackermann Flavio Sutter und Josias Müller ins Kurzholz betten. Im fünften Gang musste Ackermann die einzige Niederlage gegen Noe Van Messel einstecken. Mit dem letzten Sieg über Mirco Brunner belegte Ackermann den siebten Schlussrang.
Arjuna Fuster stieg mit einem Sieg gegen Dominik Brülisauer in den Tag. Dann folgte eine Niederlage gegen Marcel Räbsamen, ehe er einen weiteren Sieg über Sandro Gmür und erneut eine Niederlage gegen Luca Müller verbuchte. Dann drehte Fuster aber nochmals richtig auf und bettete sowohl Yanick Siegenthaler wie auch Nico Baumann ins Sägemehl. Fuster erreichte den neunten Schlussrang.
Fabio Eicher bestritt sein erstes Schwingfest bei den Aktiven, und dies sehr erfolgreich. Drei Siege ein Remis und zwei Niederlagen schmückten sein Notenblatt und zuletzt fehlte nur ein viertel Punkt zur Auszeichnung.
Fabian Kindlimann verpasste die Auszeichnung mit zwei Siegen und vier Remis ebenfalls um das berühmte ,,vierteli’’


Bericht Daniel Spörri

27. Dezember 2023
von Daniel Spörri
Kommentare deaktiviert für Das Jahr neigt sich dem Ende zu

Das Jahr neigt sich dem Ende zu

Nach einer langen intensiven Saison neigt sich das Jahr dem Ende zu.

Niklausschwinget in Dietikon

Die einundachtzig Schwinger zeigten den rund achthundert Zuschauer in der laufenden Saison zum letzten Mal vorzügliche Schwingerkost. Fabian Kindlimann kämpfte sich mit vier Siegen und einem Remis bis in den Schlussgang vor. Dort traf er auf den Nordwestschweizer Eidgenossen Patrick Räbmatter. Beide fanden kein Siegesrezept und so endete der Schlussgang gestellt. Somit konnte sich Roger Rychen, als lachender dritter als Tagessieger feien lassen. Kindlimann belegte zu guter Letzt den dritten Schlussrang. Auf Platz sieben holte sich mit Tobias Schmidlin ein weiterer Oberländer die begehrte Auszeichnung.

GV vom Schwingklub Zürcher Oberland

Zum Jahresabschluss gehört auch die traditionelle Generalversammlung. Der Präsident Daniel Spörri konnte 154 Anwesende begrüssen. Alle Geschäfte wurden diskusionslos gutgeheissen. Für die abtrettenden Markus Stucki und Jürg Halbheer wurden Nicola Funk (Versicherungskassier) und Sandro Zuppiger (Kassier) in den Vorstand gewählt. Im OK Bachtel folgte Remo Knecht auf den zurückgetretenen Adrian Morger in das OK. Knecht wird das Ressort Verkehr und Sicherheit übernehmen von Reto Ackermann übernehmen, welcher neu das Amt des Gabenchefs innehat. Markus Stucki und Jürg Halbheer wurden für ihre Verdienste in die Garde der Ehrenmitglieder aufgenommen. Der technische Leiter Remo Ackermann war mit acht Kränzen, 40 Auszeichnungen und 2 Schlussgangteilnahmen mässig zufrieden. Ein teil, der nicht ganz erreichten Ziele war, aber der Verletzungshexe, welche erneut stark zugeschlagen hatte zuzuschreiben. Sehr erfreut zeigt sich Ackermann aber über die beiden Neukranzer Roman Bucher und Arjuna Fuster welche im richtigen Moment ihre Leistungen abrufen konnten, und sich nun Kranzschwinger nenne dürfen. Beide Fabian Kindlimann erreichte mit seinem Nachwuchs insgesamt 15 Festsiege, 55 Zweige und 126 Auszeichnungen.

Somit endet ein weiteres Jahr für den Schwingklub Zürcher Oberland.

Wir bedanken uns bei allen die den Schwingklub auf irgendeiner Weise unterstützt haben und freuen uns auch das Jahr 2024 gemeinsam zu bestreiten. Denn nur gemeinsam kann grosses erreicht werden.

Bericht Daniel Spörri

4. Oktober 2023
von Daniel Spörri
Kommentare deaktiviert für Schlussschwinget in Hinwil Sonntag, 1. Oktober 2023

Schlussschwinget in Hinwil Sonntag, 1. Oktober 2023

Das Schlussschwinget des Schwingklub Zürcher Oberlandes und des Schwingklub Zürichsee rechtes Ufer fand bei wunderschönen Herbstwetter statt. Das Fest gelangte unmittelbar vor der Haustür von OK-Präsident und TL der Aktiven Remo Ackermann sowie seiner Frau Antonia und auf dem Hof von Christoph und Loretta Odermatt zur Austragung. 

Ca. 400 Zuschauer schauten den spannenden Wettkämpfen der Buben und aktiven zu.

Bei den grossen entschied Shane Dändliker das Fest für sich. Er besiegte im Schlussgang Remo Ackermann welcher den zweiten Schlussrang belegte. Dann folgten Marc Hänni, Nicola Wey Roman Schnurrenberger und Fabian Kindlimann.

Der Nachwuchs startete in drei Kategorien. Kimi Litschi entschied die jüngste Kategorie für sich. Kevin Egli konnte sich bei den mittleren als Festsieger feiern lassen und bei den ältesten liess sich Fabio Eicher auch den letzten Sieg der Saison nicht nehmen.

Nun beginnt für die Schwinger die wohlverdiente Saisonpause, welche bis Anfang November dauert. Der Schwingklub Zürcher Oberland bedankt sich bei allen Helfern, Sponsoren und Besucher und freut sich auch im Jahr 2024 wieder viele bekannte Gesichter an den Schwingfester begrüssen zu dürfen.

Bericht Daniel Spörri

27. September 2023
von Daniel Spörri
Kommentare deaktiviert für Schlussschwinget am Sonntag, 1. Oktober 2023

Schlussschwinget am Sonntag, 1. Oktober 2023

Eine lange und intensive Saison neigt sich dem Ende zu. Es ist an der Zeit nochmals gemütlich beisammenzusitzen, über die vergangenen Saison zu fachsimpeln und dabei den Aktiven und Buben bei ihren letzten Gängen in der laufenden Saison zuzuschauen. Wie immer ist auch der Schwingklub Zürichsee rechtes Ufer wieder als Gast eingeladen.

Das Schlussschwinget findet auf dem Hof von Christoph und Loretta Odermatt in der Bernegg 5 in Hinwil statt. Der Festplatz ist ab den Ortseingängen Girenbad und Wernetshausen signalisiert. Die Festwirtschaft eröffnet um 10.30 und die Wettkämpfe beginnen um 11.00 Uhr. Der Schwingklub Zürcher Oberland freut sich auf einen grossen Zuschaueraufmarsch und gemütliche Stunden vor der langen Schwingfestpause.

30. August 2023
von Daniel Spörri
Kommentare deaktiviert für Unspunnschwinget Interlaken Sonntag, 27. August 2023

Unspunnschwinget Interlaken Sonntag, 27. August 2023

Giger verdienter Sieger

Samuel Giger wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Er dominierte das Fest von beginn weg und legte alle Gegner ins Kurzholz. Auch im Schlussgang gegen Adrian Walter fackelte er nicht lange und konnte sich nach einem überdrehen am Boden zum verdienten Sieger feiern lassen.

Kindlimann verpasste Spitzenplatz

Nur schon die Teilnahme an diesem grossen Schwingfest benötigt einiges an guten Resultaten und Erfolgen. Fabian Kindlimann qualifizierte sich bereits zum dritten Mal für das Unspunnenschwingfest. Dier ersten beiden Male erkämpfte er sich jeweils Schlussränge in den vordersten Reihen. Bei seiner dritten Teilnahme musste er sich aber mit dem Mittelfeld geschlagen geben. Nach einem Remis gegen Patrick Gobeli lancierte er einen Sieg über Lars Zaugg. Anschliessend kam er aber nicht mehr über eine Niederlage und drei weitere Remis hinaus. Kindlimann belegte den 19. Schlussrang.

Bericht Daniel Spörri

17. August 2023
von Daniel Spörri
Kommentare deaktiviert für Schnupperschwingen in Wald

Schnupperschwingen in Wald

In diesem Jahr findet der Eidgenössische Schnupperschwingertag nicht in unserem Trainingslokal statt, sondern in Wald unter freiem Himmel. Damit das Sägemehl auch ordentlich gebraucht wird, werden wir das Training des Nachwuchses wie auch das Training der Aktiven für einmal ebenfalls in Wald durchführen. Es hat auch Platz für Zuschauer und eine kleine Festwirtschaft sorgt für das leibliche Wohl. Die Trainings und das Schnupperschwingen finden bei jedem Wetter statt.

Ort : Villa Flora Rütistrasse 15 8636 Wald ZH

Parkplätze beim Bahnhof benutzen

Mittwoch, 30. August 2023 18.30 bis 20.00 Uhr Training der älteren Buben (11 bis 15 Jahre)

Freitag, 1. September 18.30 bis 20.00 Uhr Training für alle Buben

Freitag, 1. September 20.00 bis 21.45 Uhr Training der Aktiven

Samstag, 2. September Schnupperschwingen für alle interessierten von 14.00 bis 16.00 Uhr

Anschliessend je nach Wetter freies Training für alle von 16.000 bis 18.00 Uhr

14. August 2023
von Daniel Spörri
Kommentare deaktiviert für Schaffhauser Kantonal Schwingfest in Ramsen Sonntag, 18. August 2023

Schaffhauser Kantonal Schwingfest in Ramsen Sonntag, 18. August 2023

Mit dem Schaffhauser Kantonal Schwingfest fand bereits das letzte Kantonale Schwingfest der Saison statt. Wie erwartet dominierte Samuel Giger das fest nach Belieben. Alle seine Gegner bettete er ins Kurzholz. So auch den Schlussgangteilnehmer Jeremy Vollenweider.

Kindlimann gewinnt Kranz Nummer 52

Fabian Kindlimann überzeugte mit einer soliden Leistung und sicherte sich den 52. Kranz. Er steigt mit zwei Siegen über Reto Koch und Kjetil Fausch in den Tag. Dann folgte eine Niederlage gegen Samuel Giger. Nach der Mittagspause teilte er die Punkte mit Andy Signer, ehe er zwei weitere Siege gegen Livio Büchler und Marcel Mösli für sich entscheiden konnte.

Remo Ackermann verpasste den Kranz mit drei Siegen und drei Remis um das berühmte ,,vierteli’’.

Bericht Daniel Spörri

7. August 2023
von Daniel Spörri
Kommentare deaktiviert für Rickenschwinget, Sonntag, 5. August 2023

Rickenschwinget, Sonntag, 5. August 2023

Das Wetter zeigte sich nicht gerade von der besten Seite und es regnete immer wieder. Trotzdem stiegen 113 Schwinger in die Zwilchhosen und zeigten den rund 1500 Zuschauer schöne Schwingerkost.

Hersche entscheidet das Fest für sich

Der Appenzeller Eidgenosse Martin Hersche zeigte von Beginn weg, dass er sich den Tagessieg nach etlichen Jahren wieder in den Kanton Appenzell hohlen wollte. Mit fünf Siegen steig er in den Schlussgang, wo er auf Christian Bernold traf. Ein Remis reichte zum verdienten Sieg auf dem Ricken.

Drei Oberländer am Start

Nur gerade drei Oberländer reisten auf den Rickenpass und stiegen ins Kurzholz.

Roman Schnurrenberger begann den Tag mit einer Niederlage gegen Pascal Heierli dann folgten Siege gegen Christian Schiess. Stefan Gemsch, Patrick Kurmann und Fabian Ullmann. Da Hersche zu diesem Zeitpunkt bereits mit sehr grossem Punkteabstand an der Spitze stand, musste sein Schlussganggegner unter Schnurrenberger und Bernold ausgeschwungen werden. Bernold zog das bessere Ende und so musste Schnurrenberger zwar als Verlierer vom Platz, belegte aber trotzdem den vierten Schlussrang. Remo Ackermann überzeugte ebenfalls. Vier Siege über Stefan Gemsch, Michael Zumbach, Ramon Baumgartner und Josias Müller sowie zwei Niederlagen gegen Fabian Ullmann und Martin Hersche reichten ebenfalls zum vierten Schlussrang.

Fabian Kindlimann folgte mit drei Siegen und drei Remis auch dem sechsten Schlussrang.

 

Am Samstag vor dem Rickenschwinget fand in der gleichen Arena das St. Galler Kantonale Nachwuchsschwingfest statt. Von den Oberländern holten sich Raphael Krauer, Kilian Heusser, Kimi und Keke Litschi, Alexander Würmli, Linus Bleicher, Ivan und Lars Adam und Fabio Eicher den Zweig. Fabio Eicher konnte das Fest für sich entscheiden.

Bericht Daniel Spörri