Schwingklub Zürcher Oberland

14. August 2023
von Daniel Spörri
Kommentare deaktiviert für Schaffhauser Kantonal Schwingfest in Ramsen Sonntag, 18. August 2023

Schaffhauser Kantonal Schwingfest in Ramsen Sonntag, 18. August 2023

Mit dem Schaffhauser Kantonal Schwingfest fand bereits das letzte Kantonale Schwingfest der Saison statt. Wie erwartet dominierte Samuel Giger das fest nach Belieben. Alle seine Gegner bettete er ins Kurzholz. So auch den Schlussgangteilnehmer Jeremy Vollenweider.

Kindlimann gewinnt Kranz Nummer 52

Fabian Kindlimann überzeugte mit einer soliden Leistung und sicherte sich den 52. Kranz. Er steigt mit zwei Siegen über Reto Koch und Kjetil Fausch in den Tag. Dann folgte eine Niederlage gegen Samuel Giger. Nach der Mittagspause teilte er die Punkte mit Andy Signer, ehe er zwei weitere Siege gegen Livio Büchler und Marcel Mösli für sich entscheiden konnte.

Remo Ackermann verpasste den Kranz mit drei Siegen und drei Remis um das berühmte ,,vierteli’’.

Bericht Daniel Spörri

7. August 2023
von Daniel Spörri
Kommentare deaktiviert für Rickenschwinget, Sonntag, 5. August 2023

Rickenschwinget, Sonntag, 5. August 2023

Das Wetter zeigte sich nicht gerade von der besten Seite und es regnete immer wieder. Trotzdem stiegen 113 Schwinger in die Zwilchhosen und zeigten den rund 1500 Zuschauer schöne Schwingerkost.

Hersche entscheidet das Fest für sich

Der Appenzeller Eidgenosse Martin Hersche zeigte von Beginn weg, dass er sich den Tagessieg nach etlichen Jahren wieder in den Kanton Appenzell hohlen wollte. Mit fünf Siegen steig er in den Schlussgang, wo er auf Christian Bernold traf. Ein Remis reichte zum verdienten Sieg auf dem Ricken.

Drei Oberländer am Start

Nur gerade drei Oberländer reisten auf den Rickenpass und stiegen ins Kurzholz.

Roman Schnurrenberger begann den Tag mit einer Niederlage gegen Pascal Heierli dann folgten Siege gegen Christian Schiess. Stefan Gemsch, Patrick Kurmann und Fabian Ullmann. Da Hersche zu diesem Zeitpunkt bereits mit sehr grossem Punkteabstand an der Spitze stand, musste sein Schlussganggegner unter Schnurrenberger und Bernold ausgeschwungen werden. Bernold zog das bessere Ende und so musste Schnurrenberger zwar als Verlierer vom Platz, belegte aber trotzdem den vierten Schlussrang. Remo Ackermann überzeugte ebenfalls. Vier Siege über Stefan Gemsch, Michael Zumbach, Ramon Baumgartner und Josias Müller sowie zwei Niederlagen gegen Fabian Ullmann und Martin Hersche reichten ebenfalls zum vierten Schlussrang.

Fabian Kindlimann folgte mit drei Siegen und drei Remis auch dem sechsten Schlussrang.

 

Am Samstag vor dem Rickenschwinget fand in der gleichen Arena das St. Galler Kantonale Nachwuchsschwingfest statt. Von den Oberländern holten sich Raphael Krauer, Kilian Heusser, Kimi und Keke Litschi, Alexander Würmli, Linus Bleicher, Ivan und Lars Adam und Fabio Eicher den Zweig. Fabio Eicher konnte das Fest für sich entscheiden.

Bericht Daniel Spörri

17. Juli 2023
von Daniel Spörri
Kommentare deaktiviert für 4. Moosschwinget in Schönenberg, Samstag, 15. Juli 2023

4. Moosschwinget in Schönenberg, Samstag, 15. Juli 2023

Giger eine Klasse für sich

Wenn Samuel Giger am Start steht, führt der Weg zum Sieg unausweichlich über ihn. So auch am Moosschwinget. Er legte alle seine Gegner ins Kurzholz uns sicherte sich den Moosschwingetsieg ohne grosse Schwierigkeiten. Dich hinter ihm folgte der aus der Verletzungspause zurückkehrende Samir Leuppi.

Zwei Auszeichnungen fürs Oberland

Da nach wie vor einige Oberländer mit der Verletzungshexe kämpfen, standen nur gerade fünf Oberländer am Start. Am besten lief es Remo Ackermann. Der Hinwiler startete mit Siegen gegen Marcel Betschart und David Solenthaler. Dann folgte eine Neiderlage gegen den Späteren Festsieger Samuel Giger. Gang vier und fünf entschied Ackermann wieder für sich und trotz einem Remis im letzten Gang gegen Benjamin Züger belegte er den vierten Schlussrang.

Roman Schnurrenberger klassierte sich auf dem neunten Schlussrang. Drei Siege und drei Niederlagen schmückten sein Notenblatt.

Roland Bucher verpasste die Auszeichnung um einen viertel Punkt.

Bericht Daniel Spörri

10. Juli 2023
von Daniel Spörri
Kommentare deaktiviert für Ein Kranz, ein Festsieg und acht Zweige

Ein Kranz, ein Festsieg und acht Zweige

Am vergangenen Wochenende stieg sowohl der Nachwuchs wie auch die Aktiven in Oberegg Kanton Appenzell in die Zwilchhosen, und reisten mit sehr guten Resultaten ins Oberland zurück.

Die Nachwuchstalente Jeremy Dietrich, Raphael und Leandro Krauer, Kilian Heusser, Linus Bleicher, Alexander Würmli Luc Bossert und Fabio Eicher gewannen zusammen insgesamt acht Zweige. Eicher erkämpfte sich sogar ein weiteres Mal den Festsieg und setzt seine Siegesserie fast ununterbrochen fort. Rico Hauser, Lars Adam und Kimi Litschi verpassten den Zweig um das berühmte ,,vierteli’’.

 

Bei den Aktiven kann ebenfalls sehr erfreuliches berichtet werden. Arjuna Fuster machte in der laufenden Saison mit guten Resultaten an den Schwingfesten auf sich aufmerksam, dies trotz Rekrutenschule und dem entsprechenden Trainingsmango. In Oberegg lief es ihm richtig gut. Er startete mit einem Sieg über Tobias Baumgartner in den Tag. Dann folgte ein Remis gegen den Teilverbandskranzer Ramon Baumgartner. Eine Niederlage gegen Ion Bordos brachte ihn nicht aus dem Konzept und es folgten drei weitere Siege gegen Jonas Lenherr, Daniel Schegg und Hansruedi Diem. Nach dem sechsten Gang stand fest, Arjuna kann sich als neuen Kranzer feiern lassen. Remo Ackermann und Roman Schnurrenberger lief es nicht wunschgemäss und sie verpassten den Kranz knapp.

Bericht Daniel Spörri   

25. Juni 2023
von Daniel Spörri
Kommentare deaktiviert für Zwei Kränze in einer Woche

Zwei Kränze in einer Woche

Bündner – Glarner Kantonalschwingfest, Flims, 18. Juni 2023

Orlik holt sich fünften Sieg

Armon Orlik stellt im ersten Gang gegen den Berner Gast Kilian Wenger. Anschliessend reihte er Sieg an Sieg, und sicherte sich nach dem Schlussgangtriumpf über Rogen Rychen seinen fünften Sieg am Bündner – Glarner Kantonalschwingfest.

Kindlimann mit Kranz

Fabian Kindlimann kommt je länger, je besser in Fahrt. Trotz einigen Blessuren, die in immer wieder zurückschlagen und er Trainings und Schwingfeste ausfallen lassen muss, holt er sich einen weiteren Kranz in sein Palmares. Er startete mit einem Remis gegen Florian Riget in den Tag. Dann folgten drei Siege über Peter Beer, Lars Hugelshofer und Retro Landolt. Gang fünf endete gestellt gegen den Berner Eidgenossen Curdin Orlik. Zum Schluss erfolgte ein weiterer Sieg über Livio Gosswiler. Kindlimann holt sich seinen fünfzigsten Kranz in seiner Karriere.

Nordostschweizer Schwingfest, Mollis, 25. Juni 2023

Orlik erneut Sieger

Armon Orlik war auch am NOS nicht zu bremsen. Bereits im Anschwingen zeigte er mit dem Sieg über Pirmin Reichmuth, dass seine Formkurve hervorragend stimmt. Alle weiteren Gegner so auch den Schlussgangegner Domenic Schneider hatten das Nachsehen und mussten als Verlierer vom Platz.

 

Kindlimann erneut in den Kranzrängen

Erneut war es Fabian Kindlimann der sich mit vier Siegen einem Remis und einer Niederalge den begehrten NOS-Kranz ins Oberland holte. Mit einem Remis gegen Oliver Hermann startete Kindlimann solide in den Tag. Dann folgten zwei Siege über Reto Schlegel und Tobias Schönenberger. Nach der Mittagspause musste er sich von Patrick Schek das Sägemehl vom Buckel wischen lassen. Dank zwei Siegen über Fabian Ullmann und Lars Rotach sicherte er sich den nächsten NOS Kranz.

Den anderen Oberländer lief es nicht wunschgemäss.

Bericht Daniel Spörri

 

13. Juni 2023
von Daniel Spörri
Kommentare deaktiviert für 90. Bachtelschwinget Bachtelkulm Sonntag, 11. Juni 2023

90. Bachtelschwinget Bachtelkulm Sonntag, 11. Juni 2023

Das 90. Bachtelschwinget konnte bei strahlendem warmem Sommerwetter durchgeführt werden. OK Präsident Martin Odermatt unterbreitete gemeinsam mit dem OK und allen Helfern den Zuschauer und Schwinger ein tadelloses Schwingfest.

Sieg bleibt im Oberland

Nach 2021 (Fabian Kindlimann) und 2022 (Roman Schnurrenberger) bleibt auch 2023 der Festsieg im organisierenden Verein Schwingklub Zürcher Oberland. Roman Schnurrenberger stand zum dritten Mal in Folge im Schlussgang. Diesmal gegen den Märchler Gast Benjamin Züger. Zum dritten Mal endete der Schlussgang mit einem Remis. Der lachende dritte heisst Benj Noch aus Turbenthal. Der gelernte Landmaschienenmechaniker startete mit einem Sieg über Tobias Schönenberger und einem Remis gegen Dominik Winzeler in den Tag. Dann folgte ein weiterer Sieg gegen Stefan Gemsch und ein Remis gegen den Teilverbandskranzer Pascal Heierli. Im Ausschwingen bodigte er David Wolfer und wohl im Kampf des Jahres legte er zum Schluss auch noch Christian Blaser auf den Rücken. Dies brachte ihn so weit nach vorne, dass er vom gestellten Schlussgang profitierte, und überglücklich den Tagessieg feiern konnte. Roman Schnurrenberger belegte mit vier Siegen und zwei Remis den vierten Schlussrang. Drei Siege und drei Remis brachten Fabian Kindlimann Platz sieben ein. Auf Rang neun folgte Arjuna Fuster und Joel Siegenthaler gelangte auf den zehnten Schlussrang.

Bericht Daniel Spörri

5. Juni 2023
von Daniel Spörri
Kommentare deaktiviert für 90. Bachtelschwinget, Sonntag 11. Juni

90. Bachtelschwinget, Sonntag 11. Juni

Am Sonntag 11. Juni 2023 gelangt der 90. Bachtelschwinget zur Austragung. Das Schwingfest findet wie immer auf dem Gipfel des Hinwiler Hausberges, dem Bachtel, in der Schwingarena unterhalb des Turmes statt.  Ca. 60 Schwinger aus der Nordostschweiz, sowie aus den befreundeten Schwingklub March Höfe, Einsiedeln und Küssnacht am Rigi steigen in die Zwilchhosen und kämpfen um den Tagessieg. Natürlich kann das Fest nur ein Schwinger gewinnen, aber auf die anderen wartet ein reichhaltiger Gabentempel.

Das Schwingfest beginnt um 10.30 Uhr. Da am Sonntag auf den Bachtel Fahrverbot herrscht, wird ein Shuttlebus die Besucher in Orn beim Restaurant Bachtelranch abholen und hochfahren. Eine gemütliche Festwirtschaft sorgt für das leibliche Wohl, und der Jodelklub Heimet aus Hinwil sorgt für die musikalische Unterhaltung. Es lohnt sich also, den Weg unter die Füsse zu nehmen, und dem Bachtelschwinget einen Besuch abzustatten.

Der Schwingklub Zürcher Oberland und das OK Bachtel freuen sich auf viele Besucher.   

5. Juni 2023
von Daniel Spörri
Kommentare deaktiviert für St. Galler Kantonal Schwingfest in Wittenbach Sonntag, 4. Juni 2023

St. Galler Kantonal Schwingfest in Wittenbach Sonntag, 4. Juni 2023

 

Damian Ott kann das Schwingfest trotz Startniederlage gegen Mario Schneider für sich entscheiden. Im Schlussgang bezwingt er den Eidgenossen Marco Good nach wenigen Sekunden.

Ein Kranz fürs Oberland

Roman Schnurrenberger holte für die Oberländer die Kohlen aus dem Feuer. Mit einem Remis gegen Florian Riget, einem Sieg gegen Andreas Ziegler und einem weiteren Remis gegen Edi Bernold startete er verhalten in den Tag. Nach der Mittagspause drehte er dann aber richtig auf und legte sowohl Christian Schiess, Ignaz Hobi wie auch Fabian Ulmann auf den Rücken. Sichtlich erleichtert und überglücklich konnte Schnurrenberger seinen ersten Saisonkranz entgegennehmen.

Weniger Glück hatte Fabian Kindlimann und Tobias Schmidlin. Beide kämpften bis in den letzten Gang um den Kranz. Beide beendenden den Endkampf mit einem Remis und verpassten den Kranz um das berühmte ,,vierteli’’. Kindlimann verbuchte drei Siege und drei Remis, Schmidlin drei Seige zwei Remis und eine Niederlage. An den Kranzrängen Schnuppern konnte auch Arjuna Fuster. Der zurzeit in der RS verweilende Bubikoner konnte ebenfalls drei Gänge für sich entscheiden. Mit drei Siegen, zwei Remis und einer Niederlage setzte er sich gleich hinter Kindlimann und Schmidlin.

Bericht Daniel Spörri 

31. Mai 2023
von Daniel Spörri
Kommentare deaktiviert für Zusammenfassung der Schwingfester vom Pfingstmontag 29. Mai 2023

Zusammenfassung der Schwingfester vom Pfingstmontag 29. Mai 2023

Glarner / Bündner Kantonal Schwingfest in Elm

In Elm, mitten in einer wunderschönen Alpenkulisse fand das Glarner / Bündner Kantonalschwingfest statt. 133 Schwinger wurden von den 3300 Zuschauer angefeuert und zeigten etliche Leckerbissen und auch Überraschungen des schönen Schwingsports. 

Samuel Giger kann das Schwingfest mit fünf Siegen und einem Remis nach 2017 zum zweiten Mal für sich entscheiden. Roger Rychen belegte hinter Giger den Ehrenplatz.

Kranz fürs Oberland

Nach einer Rippenverletzung kehrte Remo Ackermann zurück in den Sägemehlring. Ziel: schauen, ob alles wieder hält und ich schmerzfrei schwingen kann’’.  Aus diesem ,,schauen’’ wurde ein weiterer Kranzgewinn in seiner Karriere. Er startete mit einem Remis gegen Reto Schlegel in den Tag. Dann folgten Siege über Jamie Schlegel, Marcel Räbsamen und Corsin Jörger. Roger Rychen bremste seinen Siegeszug kurz aus, aber im sechsten Gang ging Ackermann gegen Patrick Mathies bereits wieder als Sieger vom Platz. Er belegte den vierten Schlussrang.

Benj Nock verpasste den Kranz um einen halben Punkt.

Bruderschwinget Bachenbülach

In Bülach stiegen sowohl die Jungschwinger wie auch die Aktiven in die Zwilchhosen.

Die Jungschwinger holten insgesamt zwei Kategoriensiege und zehn Auszeichnungen.

Bei den jüngsten gewinnt Raphael Krauer. Jeremy Dietrich, Nick Hediger und Ben Betschart die Auszeichnung. Eine Kategorie älter gelang dies Kilian Heusser sowie Kimi und Keke Litschi. Heusser sicherte sich mit fünf Siegen und einem Remis sogar den Tagessieg.

Auch Alexander Würmli qualifizierte sich für den Schlussgang. Leider verlor er diesen, setzte sich aber trotzdem auf den hervorragenden dritten Schlussrang. Roman Halbheer und Linus Bleicher folgten dicht hinter Würmli auf den Rängen fünf und sechs.

Bei den ältesten war Fabio Eicher wieder eine Klasse für sich. Fünf Maximalnoten und eine 9.75 zierten sein Notenblatt und brachten ihm einen weiteren Sieg ein. Auch Jan Schoch und Philipp Rüegg holten sich die Auszeichnung. 

Bei den Aktiven entschied das Fest der Bernergast Matthieu Burger für sich. Die Oberländer holten sich mit Tobias Schmidlin auf dem vierten, Arjuna Fuster auf dem fünften, Roland Bucher auf dem achten und Gian Bürge auf dem zehnten Schlussrang insgesamt vier Auszeichnungen.

Bericht Daniel Spörri

21. Mai 2023
von Daniel Spörri
Kommentare deaktiviert für 19. Nordostschweizerisches Nachwuchsschwingfest Näfels, Samstag, 20. Mai 2023

19. Nordostschweizerisches Nachwuchsschwingfest Näfels, Samstag, 20. Mai 2023

Wie die Erwachsenen erhalten auch die Nachwuchsschwinger die Möglichkeit, sich mit guten Leistungen für das Nordostschweizer Nachwuchsschwingfest zu qualifizieren. Neun Oberländer der Jahrgänge 2006 bis 2011 erreichte die Qualifikation.

Jahrgänge 2010 bis 2011

Alexander Würmli konnte an den sehr guten Resultaten der laufenden Saison anknüpfen. Er startete mit einer Niederlage in den Tag. Dann drehte er mächtig auf und legte alle fünf weiteren Gegner ins Kurzholz. Somit erreichte er den hervorragenden dritten Schlussrang und holte sich zum ersten Mal den begehrten Doppelzweig.  Ivan Adam, Linus Bleicher und Nik Betschart reichte es nicht zum Zweiggewinn. 

In der Kategorie 2009 startete kein Oberländer.

Kategorie 2008

Fabio Eicher konnte sich erneut zum Tagessieger feiern lassen. Drei Plattwürfe und eine 9.75 zierten sein Notenblatt nach vier Gängen. Dann folgte ein Remis gegen Flavio Sutter. Im Schlussgang traf er wieder auf den gleichen Gegner und diesmal legte Eicher Sutter auf den Buckel.

Philipp Rüegg erwischte einen schlechten Tag und erreichte die Zweigränge nicht.

Jahrgang 2007

Elias Heusser verbuchte drei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen. Er erreichte Schlussrang neun. Silvan Krebser folgte auf dem vierzehnten Rang.

Bei den ältesten gelang es Luc Bossert nicht, sich unter die Zweiggewinner zu reihen.

Die Resultate sind wie immer auf www.esv.ch  unter Rangliste ersichtlich.

Bericht Daniel Spörri