Schwingklub Zürcher Oberland

Moosschwinget bei Schönenberg, Samstag 17. Juli 2021

| Keine Kommentare

 

Am Moosschwinget starteten die Schwinger vor rund dreihundert Zuschauer, was in dieser Saison schon fast eine Premiere war.

Nock im Schlussgang

Benj Nock aus Turbenthal zweigte nach einem verhaltenen Saisonstart einen sehr guten Wettkampf. Er startete mit drei Siegen in den Tag. Dann teilte er die Punkte mit dem späteren Tagessieger Andreas Gwerder. Den fünften Gang entschied er wieder für sich und sicherte sich somit seine erste Schlussgangteilnahme bei den Aktiven. Sowohl Beat Suter wie auch Benj Nock suchten den Sieg, aber nach zehn Minuten endete der Schlussgang gestellt, und Gwerder holte sich als lachender dritter den Tagessieg. Nock setzte sich hinter Gwerder auf den Ehrenplatz. Nicola Funk holte sich die Auszeichnung mit drei Siegen und drei Gestellten auf dem vierten Schlussrang, während Tobias Schmidlin diese um das berühmte ,,vierteli’’ verpasste.

Arjuna Fuster und Gian Maria Odermatt klassierten sich weiter hinten.

Bericht Daniel Spörri   

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.